BADzille – Mathias Tretter und Severin Groebner

severin-groebnerEinen Doppelpack der besonderen Art aus dem Genre Kabarett steht am Donnerstag, 7. Mai, in der beliebten Kleinkunstreihe BADzille der Baden-Baden Events GmbH im Runden Saal des Kurhauses Baden-Baden auf dem Programm: Der Träger des Deutschen Kleinkunstpreises und „bekennende Gleitschirmflieger“ Mathias Tretter macht ein „Selfie“ und bringt damit die Selbstinszenierungsflut der postdemokratischen Gesellschaft zum Überlaufen. Danach enthüllt der Wiener Kabarettist Severin Groebner mit „Servus Piefke!“ die deutsche Wirklichkeit „zwischen Schwarzbrot und Oktoberfest“.

Wer den neuesten Hype der Smartphone-Welt vollkommen verschlafen hat, der ist bei Mathias Tretter und seinem neuen Programm „Selfie“ genau richtig. „Selfie“ ist der Name der Französischen Bulldogge von Mathias Tretter, die der frischgebackene Hundeversteher und Medizinkabarettist in seiner sensationellen neuen Kochshow live auf der Bühne hypnotisieren und in einen langhaarigen Deutsch-Türken verwandeln will. Mit Selfie, so auch der Titel des Abends, stellt Tretter den Zwang zur Selbstinszenierung in der postmodernen Gesellschaft an den Pranger. „Selfie“ ist bestes Gesellschafts- und Enthüllungskabarett, denn Politik, Wirtschaft, Medien, Kultur, aber auch das Private sind zunehmend Schauplatz der schamlosen Überhöhung des eigenen Ichs.

Selbst Systemadministratorinnen und Kindergärtner präsentieren heute Lebensläufe und Hobbys, „wie man sie vormals nur aus der ‚Gala‘ kannte“. Dazu werden Selbstporträts ins Netz gestellt, die Kate Moss und George Clooney aussehen lassen wie fränkische Jugendherbergseltern.#

„Servus Piefke!“

matthias-tretterUnd dann kommt Severin Groebner: Der mehrfach preisgekrönte Wiener Kabarettist hat die Mentalität der Deutschen mehr als zehn Jahre „vor Ort“ studiert. Und bei allen Unterschieden, die er zwischen Deutschen und Österreichern aufdeckt, belegen seine Außenansichten den Verdacht, dass in den beiden Ländern „alles gleich anders“ ist. Groebner weiß nach seinen kulturtheore-tischen Erfahrungen, dass Lachen doch die beste Medizin ist, um Bürokratie, Autobahnen, Schwarzbrot und das Oktoberfest zu ertragen. Und dieser Wiener ist kein normaler Gast – seit über einem Jahrzehnt reist Severin Groebner quer durch die Bundesrepublik im Auftrag des Humors. Er ist gekommen, um dem Germanen das Lachen zu lehren. Und macht sich dabei so seine Gedanken… Ob Brot, Auto, Pünktlichkeit oder das Tarifsystem des örtlichen Verkehrsverbunds, keine der deutschen Angewohnheiten, Widersinnigkeiten und sagenumwobenen Tugenden bleibt unbeleuchtet.

Der Kabarettisten-Poet mit den Qualitäten eines Rock’n’Rollers erweist sich als Erfinder satirischer Wechselbäder – witzig, böse, politisch unkorrekt und natürlich poetisch. Ein Fest für alle, die das Alltagspuzzle lachend hinter sich lassen wollen.

Beginn ist um 20 Uhr, Karten (22 Euro, freie Platzwahl) gibt es

  • im Vorverkauf bei der Tourist-Information Stadteinfahrt (B 500), Tel. 07221 275233 (Mo-Sa 9–18 Uhr, sonn- und feiertags 9-13 Uhr, kostenlose Parkplätze),
  • im i-Punkt Trinkhalle Baden-Baden, Tel. 07221/93 27 00 (10-18 Uhr, außer Mo),
  • und im Internet unter www.badenbadenevents.de

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.