Dîner en Blanc am 23.8. in Baden-Baden

Diner en Blanc Baden-BadenAm kommenden Sonntag, den 23. August wird in Baden-Baden erstmals ein „Dîner en Blanc“ stattfinden.

Um 18 Uhr treffen sich die Teilnehmer an einem (noch unbekannten) öffentlichen Ort zum gemeinsamen Abendessen. Dieser Ort wird erst kurz vorher bekannt gegeben.

Diese Art der Veranstaltung wird seit mehreren Jahren in der ganzen Welt gefeiert. In Paris nehmen jedes Jahr mehrere tausend Menschen teil. Das Dîner en Blanc ist kein einfaches Picknick, sondern ein stilvolles und spontanes Galadinner, bei dem jeder Teilnehmer sein eigenes Essen, die Getränke, Tisch und Stuhl selbst mitbringt.

Mitmachen kann also jeder, der Spaß an dieser Sache hat und mit seinen Freunden und Bekannten einen außergewöhnlichen Abend verbringen möchte.

Wichtig dabei ist nur, dass sich jeder an gewisse Regeln hält, denn sonst macht das Ganze keinen Spaß.
Zum Dîner en Blanc gehört ein einfacher, aber strenger Dresscode: “all in white”! Ob das teure weiße Cocktailkleid, Second Hand oder selbstgemacht – an diesem Abend dinieren alle gemeinsam in komplett weißer Kleidung. Es soll eine stilvolle Veranstaltung sein und kein rustikaler Grill-Abend, daher sollten die Teilnehmer auf die vorgeschlagene Packliste achten.

Diese ist, wie alle sonstigen Informationen, auf der eigens für die Veranstaltung eingerichteten Webseite ersichtlich: www.diner-en-blanc-baden-baden.de

Hier kann man sich auch registrieren, damit die Veranstalter wissen, mit wievielen Personen sie rechnen müssen. Außerdem bleiben die Teilnehmer so auf dem Laufenden, was beispielsweise den Veranstaltungsort angeht.Diner en Blanc Baden-Baden

Die Veranstalter empfehlen: „Es soll sich niemand in Unkosten stürzen, aber sich an diesem Abend dennoch etwas gönnen. Es sollten wenn möglich 3 kalte Gänge vorbereitet werden. Als Vorspeisen eignen sich hervorragend Antipasti, Tapas oder Fingerfood. Den Hauptgang können kalte, aufgeschnittene Braten oder einige Quiches bestreiten. Neben dem Durst löschenden Wasser wird der Lieblingswein aus dem Keller geholt oder vielleicht sogar eine Flasche fein perlenden Champagner gekauft. Man teilt ganz ungezwungen Essen und Trinken mit seinen Tischnachbarn, die man gerade erst kennen gelernt hat und verlebt einen zauberhaften Abend.“

Die Mühe wird an dem Abend auch belohnt, denn der am schönsten dekorierte Tisch wird prämiert.
Die Teilnahme ist grundsätzlich kostenlos. Um Spenden für einen guten Zweck wird vorort gebeten. In diesem Jahr unterstützen die Veranstalter die Lebenshilfe der Region.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.