Gastrosophie – Kulturgeschichte zum Einverleiben mit Starkoch Anton Mosimann

Gastrosophie 2012Starkoch Anton Mosimann bei Eröffnung der Veranstaltungsreihe „Gastrosophie – Kulturgeschichte zum Einverleiben“ in Baden-Baden

Bei zahlreichen kulturinteressierten Gourmets stießen die Auftaktveranstaltungen „Gastrosophie – Kulturgeschichte zum Einverleiben“ mit der Ausstellungsreihe im Alten Dampfbad und dem ersten Erlebnismenü im Dorint Maison Messmer am letzten Freitag ebenso wie bei den Medien auf großes Interesse.Der Initiatorin dieser deutschlandweit einmaligen, neuen Veranstaltungsreihe, Andrea Schmoll, ist es gelungen, Sir Anton Mosimann, den weltberühmten Schweizer Starkoch, der u.a. das Hochzeitsmenü für das Königspaar Prinz William und Kate kreierte und sein Restaurant seit 1988 im Londoner Stadtteil Belgravia führt, als Partner für den ersten „Kulinarischen Dialog“ zu gewinnen. Er ließ es sich nicht nehmen, am Abend an dem zum Auftaktprogramm gehörigen „Kaisermenü“ im Dorint Maison Messmer teilzunehmen, ebenso wie andere hochkarätige Sterneköche z.B. aus Davos.

Spontan ergriff Anton Mosimann am Ende des Abends das Wort und bedankte sich im Namen aller Teilnehmer sowohl beim Küchenteam als auch bei dem historisch gekleideten Servicepersonal für das ausgezeichnete Erlebnismenü und die beeindruckende Atmosphäre.
Das gesamte Team des Maison Messmer aus Restaurant, Küche und Marketing hat es mit viel Recherche und Feinarbeit geschafft, ein Menü aus der Kaiserzeit detailgenau nachzustellen. An zwei mächtigen, sehr aufwändig dekorierten Tafeln wurde das 6-Gänge Menü präsentiert, das genau so dem deutschen Kaiser im 19. Jahrhundert geschmeckt haben könnte als er zur Sommerfrische in Baden-Baden weilte. Verarbeitet wurden ausschließlich gängige Speisen und Zutaten aus diesem Jahrhundert nach historischen Kochrezepten. Zwischen den Gängen brillierte Frau Schmoll mit kurzen, äußerst unterhaltsamen Informationen zu dem nächsten Gang des Kaisermenüs und die damalige Zeit.

„Ein außergewöhnlicher, sehr stimmungsvoller Abend mit einem herausragenden Essen in einem nicht alltäglichen Ambiente“, so ein begeistertes Paar.

„Besonders gut haben uns die genau nach historischem Vorbild geschneiderten Uniformen der Dienerschaft, also den Kellnerinnen und Kellner, gefallen und die höchst interessanten Anekdoten aus der damaligen Zeit. Wir haben viel gelernt und kommen das nächste Mal auf jeden Fall wieder!“
Die Veranstaltungsreihe „Gastrosophie“ wird ab sofort an jedem Wochenende bis einschließlich 22. April 2012 in Baden-Baden stattfinden. Jeweils freitags finden die Erlebnismenüs in verschiedenen Baden-Badener Hotels statt. Samstags präsentiert Andrea Schmoll die Kulinarischen Dialoge und sonntags die Vortragsreihe; jeweils mit hochkarätigen Gästen. Die Ausstellung „Die Kultur des Essens und Genießens – Kulturgeschichte zum Einverleiben“ kann durchgängig im Alten Dampfbad besucht werden.

Enhanced by Zemanta

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.