Pete York & Young Friends

Pete YorkEr ist eine lebende Schlagzeuglegende und eine Ikone der Jazzwelt: Pete York setzt als Schlagzeuger vielfältige Akzente in der Musikwelt. Genregrenzen gab es für ihn nie, er spielte und spielt mit Jazzern wie Chris Barber und Klaus Doldinger, mit Bluesern wie Dr. John oder Carlos Santana, mit Rockern wie dem kürzlich verstorbenen Jon Lord (Deep Purple) und mit Liedermachern wie Konstantin Wecker. Und jetzt setzt York bei „BASIEcally Speaking“ auf seine „Young Friends“, und natürlich groovt, swingt und kracht es bei seinem besonderen Projekt am Samstag, 3. Mai, bei Events Spezial im Runden Saal des Kurhauses Baden-Baden, dass es eine musikalische Freude ist.

Berühmt wurde Pete York bereits Mitte der 60er- Jahre bei der Spencer Davis Group und im Duo mit Eddie Hardin (kleinste Bigband der Welt). Yorks Offenheit, Unverbissenheit und Publikumsnähe sucht immer neue Herausforderungen. In seinem Projekt „BASIEcally Speaking“ lässt er die Wurzeln der heutigen Musikstile lebendig werden. Wurzeln, die viele Musiker nicht richtig kennen. Das ist ein wichtiger Grund für Pete York nicht mit seinen „old cats“ aufzutreten, sondern mit seinen „Young Friends“.

Pete York & Young Friends

Da ist zunächst Gabor Bolla, der neue ACT-Stern am Saxophonhimmel. Gabor spielt dieses High-Power-Tenorsax, das in der Basie-Band immer extrem wichtig war. Mit Andi Kissenbeck, dem Spezialisten für groovende Hammond-Orgel, hatte York schon Bekanntschaft gemacht, und so übertrug er ihm hier eine weitere zentrale Rolle: „Wenn man keine Bläsersätze hat, ist eine Hammond-Orgel fast der einzige mögliche Ersatz.“ Schließlich kommt noch Torsten Goods dazu, der schon oft nachgewiesen hat, dass er die klassische Jazzgitarre so technisch brillant und „stylisch“ spielen kann, wie kaum ein anderer. Aber auch, dass er über eine wunderbare Swing-Gesang-stimme verfügt, was Pete York z. B. bei „Gee Baby“ und bei „I Want A Little Girl“ nach Kräften ausnutzt. Und so groovt, swingt und kracht es bei „BASIEcally Speaking“, bei alten Basie-Reissern wie „Cute“, „Jumpin At The Woodside“ oder „Splancy“, dass es eine wahre Freude ist.

Tickets & Preise

26 Euro, Reihenbestuhlung mit freier Platzwahl. Beginn 20 Uhr.

Tickets:

  • bei der Tourist-Information Stadteinfahrt (B 500), Tel. 07221/275 233 (Mo-Sa 9-18 Uhr, sonn- und feiertags 9-13 Uhr, kostenlose Parkplätze)
  • im i-Punkt Trinkhalle, Tel. 07221/93 27 00 (10-18 Uhr, außer Mo)
  • und im Internet unter www.badenbadenevents.de.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.