Nada Brahma – Klänge der Welt

maria_Presse2 
„Ich besuchte mit meinem Duo-Partner Matthias Schneider-Hollek während einer der zahllosen Auftritte in fernen Landen ein Frauenkloster am Rande des Ural, Europas Grenze zu Asien.“, so der in Baden-Baden lebende Musiker Klaus Burger zu diesem Projekt. „Im Kloster machten wir zum Dank für die Führung und das schöne Essen ein kleines Konzert. Die ebenfalls anwesende udmurtische Sängerin Maria Korepanova sang eine uralte heidnisch-schamanische Melodie ihrer Heimat… Während sie so berührend und fremdartig sang, löste sich das Zeit-Raumkontinuum, in welches wir gewöhnlich eingesperrt sind auf. Sie sang eine überirdische Stille. Nun haben wir Maria nach Baden-Baden eingeladen, um das diesjährige „rituale primavere“ mit ihr zu zelebrieren.“

Udmurtien ist eine kleine Republik südwestlich vom Ural gelegen, etwa 3.700 Kilometer östlich Baden-Badens. Dort in der Taiga leben die etwa eine halbe Million Udmurten, ein finno-ugrisches Volk, teils wieder in ihrer traditionell matriarchalischen Gesellschaftsform. Neben dem orthodoxen Christentum und dem tatarischen Islam gibt es viele animistisch-schamanische Traditionen und Praktiken.
 Maria Korepanowa studiert im Baltikum ethnologische Musik. 
Klaus Burger und Matthias Schneider-Hollek haben zusammen in zahllosen Konzerten und Auftritten zwischen Hanoi, Saigon, Ulan Bator, Perm, Kiew, Odessa, Skopje, Wien, Baden-Baden, Antwerpen, Glasgow musiziert.
 Daneben entstanden auch Film-Musiken für „Schätze der Welt“, „Länder-Menschen-Abenteuer“, weitere Dokumentarfilm-Musiken von teils Grimme-Preisgekrönten Filmen, Hörspielmusiken und Theaterprojekten.

Vorverkauf an allen bekannten Reservix Stellen, Badisches Tagblatt und Buchhandlung Strass, Gernsbacherstraße 7, Baden-Baden.

Weitere Informationen unter www.circularts.com

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.